Zeichen der Persönlichkeit

  • -Einführung-

    zeichen-der-persoenlichkeitHaben Sie schon einmal überlegt, woran es liegt, daß Ihnen jemand auf Anhieb sympathisch oder zuwider ist? Warum ziehen uns bestimmte Menschen magisch an, andere stoßen uns eher ab oder lassen uns gleichgültig? Welche Rolle spielen Kleidung, Figur, die Frisur, der Gesichtsausdruck, die Art zu reden, zu gestikulieren und zu lächeln? Richten wir uns gar nach der ... weiterlesen

  • Graphologie

    Was sagt die Handschrift über den Charakter ?

    Die Schriftdeutung ist neben der Handlesekunst eine der ältesten Methoden der Menschenbeurteilung.

    Schon 1622 schrieb Dr. Camillo Baldi ein fünfzig Seiten umfassendes Buch darüber, “ wie man aus einem Briefe Natur und Eigenschaften des Schreibers erkennt“.

    Aber erst der Privatgelehrte Ludwig Klages (1872 – 1956) machte die Graphologie in Deutschland richtig populär.

    Nach dem 2. Weltkrieg wurde die Graphologie ... weiterlesen

  • Graphologie Teil 2

    Was sagt die Handschrift über den Charakter?

    Schriftmerkmale

    Die drei Zonen

    Graphologen unterscheiden in der Schrift drei Zonen, die obere, mittlere und untere Zone.

    Zu den Oberlängen zählen Buchstaben, die in die obere Zone reichen, also b,d,h,k,l,t;

    Betonte Oberlängen können intellektuelle Interessen, Begeisterungsfähigkeit, aber auch Oberflächlichkeit verraten. Sind die Oberlängen verkümmert wird das meist als geringes intellektuelles Streben gedeutet.

    Kurzlängen sind Buchstaben, die nur in der Mittelzone ... weiterlesen

  • Masken und (Ver-)Kleidung

    Faschingszeit, Maskenzeit.

    Der Karnevalsmonat ist vorbei, wir haben die Verkleidungen wieder abgelegt. Falsch! Auch im Alltag neigen wir Menschen zur Maskierung. Viele von uns nutzen ihr Outfit, um ihr wahres Ich zu verbergen, um sich anders zu präsentieren, als sie sind.

     
    Was ist mein wahres Ich? Niemand weiß es genau, nicht einmal ich selbst. Die Psychologie unterscheidet drei Arten von Wissen über das Ich:
    • das Selbstbild: es ist die ... weiterlesen
    • Die Stimme – Unser natürliches Musikinstrument

      Eine oft zitierte Untersuchung von 1972 zeigt: der erste Eindruck von einem Menschen wird zu 38 Prozent von seiner Stimme bestimmt. Es lohnt daher, sich nicht nur über den Inhalt der gesagten Worte, sondern auch über die Art und Weise des Redens einige Gedanken zu machen.

      Der Klang der Stimme einer/s Unbekannten bestimmt wesentlich den ersten Eindruck, den wir von ihr/ihm gewinnen – besonders, wenn ... weiterlesen

    • Körpersprache (I) – die unbewußten Signale unserer Gefühle

      haendeTeil A: Wie sie wirkt, was sie verrät, was sie verschweigt

      Nach einem klassischen, viel zitierten Experiment aus dem Jahre 1972 wird der Gesamteindruck von einer Persönlichkeit zu 55 Prozent von der Körpersprache, zu 38 Prozent von der Stimme und nur zu 7 Prozent vom Inhalt des Gesprochenen bestimmt. In drei Beiträgen informiert Sie EGONet über die Wirkung ... weiterlesen

    • Körpersprache (II) – Was unser Aussehen anderen über uns verrät

      (Körpersprache (I) zuerst lesen?)

      Selbstverständlich kommt es auf die inneren Werte an. Nur: Woher wissen wir, wie es damit bei unserem Gegenüber aussieht? Das erste, was wir von einem Menschen wahrnehmen und was wir am leichtesten beurteilen können, ist sein Äußeres. Es entscheidet, ob wir uns überhaupt die Mühe machen, sie oder ihn näher kennenzulernen.

      Wie viele Menschen kennen sie so gut, daß Sie mit Sicherheit sagen ... weiterlesen

    • Körpersprache (III) – Mimik, Gestik, Blick:

      Die geheime Botschaft unserer Bewegungen

      Ein großer, gutaussehender Mann wird immer die Aufmerksamkeit seiner Umgebung erregen. Ebenso eine hübsche Frau, die es versteht, mit Schminke und Kleidung Ihren Typ zu unterstreichen. Doch erst das Verhalten und die Bewegungen entscheiden, ob die Aufmerksamkeit länger als fünf Sekunden anhalten wird.

      Beobachten Sie einmal einen Mann und eine Frau, wenn Sie einen Pullover ausziehen. Eine Frau wird die Arme vor Bauch ... weiterlesen

    • Die Haarfarbe Mehr als eine bloße Äußerlichkeit

      Mehr als eine bloße Äußerlichkeit

      Blonde sind kühl, Rothaarige feurig, Dunkle geheimnisvoll … Nichts als Aberglaube? Im Gegenteil! Was der Volksmund schon immer behauptete, hat jetzt auch die Wissenschaft bestätigt. Die Farbe von Haut und Haar erlaubt Rückschlüsse auf den Charakter.

       
      Genetiker haben es zweifelsfrei nachgewiesen: Zwischen der Pigmentierung und dem Temperament besteht ein Zusammenhang. Die Hormone Adrenalin, Melanin und Serotonin werden bei den Individuen unterschiedlich ... weiterlesen
    • Die persönliche Ausstrahlung

      Die Psychologie des gewissen Etwas

      Warum drehen sich alle Anwesenden nach manchen Menschen sofort um, wenn sie den Raum betreten, während andere ganze Abende übersehen werden? Ist Charisma eine angeborene geheime Kraft, mit etwas gutem Willen zu erlernen oder einfach nur Einbildung?

      Das Wort Charisma kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Gnadengabe“. Es galt früher als göttliche Eingebung, die Führungspersönlichkeiten mit einer ... weiterlesen
    • Gespräche – An ihren Worten sollt ihr sie erkennen

      Ein beliebtes Bonmot lautet: „Worte sind ein gutes Mittel, seine Gedanken zu verbergen.“ In der Tat kann man durch leeres Gerede verschleiern, was einen wirklich beschäftigt. Um von den Worten auf die Gedanken Ihres Gegenüber zu schließen, sollten Sie nicht so sehr auf das Was, sondern auf das Wie der Äußerungen achten.

      In einem früheren Beitrag hatten wir es schon geschrieben: Der erste Eindruck hängt zu 55 ... weiterlesen

    • Menschenkenntnis – Andere richtig einschätzen

      Niemand kann sehen, was in unserem Kopf vorgeht – zum Glück! Dennoch, wenn Sie die elf Artikel unserer Serie aufmerksam gelesen haben, können Sie aus einzelnen Zeichen Anhaltspunkte über das Wesen der Persönlichkeit, die Ihnen gegenüber steht oder sitzt, gewinnen. Wie Sie die Bausteinchen zu einem Mosaik zusammenfügen, erfahren Sie in unserem abschließenden Beitrag.

      • Der hat mir die ganze Zeit etwas vorgemacht!
      • Donnerwetter, ich hätte nicht geglaubt, daß ... weiterlesen
      • Stil

        Sich gekonnt selbst darstellen heißt: Erfinden Sie sich neu!

        „Sie hat Stil!“ Wer mit diesem Kompliment bedacht wird – verfügt sie über Intuition, ein Geheimwissen oder einfach über ein glückliches Händchen? Nichts von alledem. Stilempfinden läßt sich trainieren wie Autofahren. Am Anfang muß man höllisch aufpassen, um keinen Unfall zu bauen, aber nach einiger Übung tun Sie ohne Nachdenken automatisch das Richtige.

        Einige scheinen damit geboren zu sein. ... weiterlesen

      • Chiromantie

        Was Handlinien verraten
        (zur größeren Ansicht der Hand, bitte auf das Bild klicken)

        Enthüllen die Linien einer Hand Geheimnisse meines Charakters? Lange Zeit als Aberglauben abgetan, zeigen neue Forschungsergebnisse, das an der alten Kunst durchaus etwas dran ist.

        Handlesen – alles nur Hokuspokus? Durchaus nicht, behauptete kürzlich Marc Breedlove von der Universität in Berkeley (Kalifornien). Er und seine Kollegen ... weiterlesen

      • Lebens-Haltungen

        Seelische Reife ist keine Frage des Alters

        Manche wirken als Teenager schon reif und selbständig, andere werden nie richtig erwachsen. Ewige Jugend liegt im Trend. Doch Reife ist keine Frage von Falten und grauen Haaren. Und sie erleichtert das Leben, weil sie innerlich unabhängig macht. Sie lässt sich durchaus mit jugendlicher Neugier und Offenheit kombinieren.

        Mit zwölf Jahren werden aus Kindern körperlich ... weiterlesen

      • Der Klang des Egos

        Wie Musik den Charakter enthüllt

        Wenn Sie einen Fremden kennenlernen wollen – worauf achten Sie? Achten Sie auf die Körperhaltung, die Augen, die Stimme oder die Worte Ihres Gegenüber. Forscher bewiesen jetzt: Nichts verrät den Charakter so zuverlässig wie der Musikgeschmack.

        Stellen Sie sich vor, Sie gehen abends in eine Bar oder Diskothek und lernen Leute kennen. Bald fangen Sie an, die Musik zu kommentieren, die man dort ... weiterlesen

      • Wohin mit den Händen?

        Körpersprache in der Rhetorik

        Ihr Vortrag ist fertig – wenn da nicht der Auftritt selbst wäre. Wenn hundert Augen auf Sie gerichtet sind – wie werden Sie die Blicke ertragen? Wie sich locker bewegen? Und wohin noch mal mit den Händen? Egonet weiß die Antworten.

        Wer auf einer Party mit zwei Fremden ins Gespräch kommt, hat meist keine Probleme, sich ungezwungen zu bewegen. Schwierig wird es erst, wenn ... weiterlesen

      • Körper-Biographie

        Was die Körpersprache über die Persönlichkeit verrät

        Wenn Sie Herkunft und Bildungsweg eines Menschen interessieren, fragen Sie ihn nach seinem Lebenslauf. Einfacher ist es, wenn Sie der Werdegang seines Charakters interessiert. Sie brauchen nur seine Körpersignale zu beobachten. Doch können Sie sie auch richtig lesen?

        Wenn Sie wissen wollen, was ein Mensch denkt, fragen Sie ihn nach seiner Meinung. Wenn Sie wissen wollen, ob er tatsächlich so denkt ... weiterlesen

      • Präsenz

        Das tiefste Geheimnis magischer Ausstrahlung

        Die Menschen in seinen Bann ziehen – das ist die Kunst charismatischer Politiker oder Leinwandstars. Doch auch im normalen Leben treffen wir immer wieder auf Personen, die sofort alle Blicke auf sich vereinen. Was ist ihr Geheimnis?

        Persönliche Ausstrahlung ist eine Mischung aus positivem Denken. Begeisterung und brennendem Interesse an anderen Menschen. Es ist eine Eigenschaft, über die viele Menschen ... weiterlesen

      • Sympathie

        Beliebt sein kann man lernen

        Von allen gemocht werden – wer würde da schon Nein sagen? Aber nicht jedem Charakter fliegen sofort alle Herzen zu. In seinem neuen Buch erklärt Egonet-Autor Frank Naumann das Geheimnis der gleichen Wellenlänge und wie Sie lernen, die Sympathie Ihrer Mitmenschen zu gewinnen.

        „Der ist mir sympathisch – und der da nicht.“ Solche Urteile treffen wir jeden Tag, oft Dutzende Male. Die amerikanischen ... weiterlesen