Warning: fopen(../zaehler.txt) [function.fopen]: failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/egonet/wpblog/typisch/typisch.php on line 18

Warning: fgets(): supplied argument is not a valid stream resource in /www/htdocs/egonet/wpblog/typisch/typisch.php on line 19

Warning: rewind(): supplied argument is not a valid stream resource in /www/htdocs/egonet/wpblog/typisch/typisch.php on line 21

Warning: fputs(): supplied argument is not a valid stream resource in /www/htdocs/egonet/wpblog/typisch/typisch.php on line 22

Warning: fclose(): supplied argument is not a valid stream resource in /www/htdocs/egonet/wpblog/typisch/typisch.php on line 24
++++++ Online - Magazin für Kommunikaton, Lebensstil und Individualität ++++++
Leserbriefe/Gästebuch Leserumfrage Ego-Links Archiv Newsletter bestellen Impressum Kontakt FAQ
philosophische Streifzüge
serien
  design by
lexaart.de
©berlinx.de
Klaus-D. Berlin
written by
Dr. Frank Naumann
Bücher von Ego-net.de:
Informieren Sie sich hier
Frank Naumann: Die Kunst des Streitens   Frank Naumann: Kleiner Machiavelli für Überlebenskünstler      Ego-net Buch
 

zur Druckversion

Unsere Serie „Typisch Mann-Typisch Frau": Teil 34

 

Romeo und Julia forever!
Die ewige Liebe – gibt es sie noch?

197 500 Scheidungen meldete das Statistische Bundesamt für Deutschland – ein neuer Trennungsrekord. Mehr als jede dritte Ehe! Und die bestehenden Ehen überleben größtenteils nur dank halbherziger Kompromisse, Wegsehen und oft nur mit Hilfe von Paartherapeuten. Ist die ewige Liebe endgültig in Hollywoodmärchen abgewandert?

Liebe ist schwieriger geworden, aber ihr eröffnen sich auch neue Chancen. Das zeigt EGO-Net-Autor Dr. Frank Naumann in seinem neuen Buch "Die 10 Geheimnisse ewiger Liebe". Denn es gibt sie noch – die glücklichen Paare, die alle Hindernisse gemeinsam meistern. Die aus Konflikten gestärkt hervorgehen. Die sich lieben, einander bewundern und unterstützen– auch nach Jahren noch.

Was ist ihr Geheimnis? Welche der folgenden Antworten ist richtig?

  1. Der Zufall hat zwei Menschen zueinander geführt, die perfekt zueinander passen wie Topf und Deckel
  2. Beide verfügen über besonders verträgliche Charaktere: tolerant, humorvoll, großzügig und kein bißchen streitsüchtig
  3. Sie leben unter günstigen Umständen, die Konflikte ausschließen. Zum Beispiel führen beide gemeinsam ein Geschäft, und ihr Kampf ums Überleben läßt alle anderen Konflikte in den Hintergrund treten. Oder beide sind vernarrt in ihre Kinder und halten um jeden Preis zueinander, ihrem Nachwuchs zuliebe.
  4. Sie wissen, wie man eine glückliche Beziehung gestaltet, trotz der Macken beider Partner.

Lange Zeit haben sich Psychologen nur für kaputte Beziehungen interessiert. Kein Wunder, zur Familienberatung kommt nur, wer Probleme hat. Wo es schon mächtig kriselt. Die Experten richteten ihr Augenmerk auf Ursachen für Ehekrisen. Erst in den letzten Jahren gab es ein Umdenken. Wenn man glückliche Paare beobachtet – können wir von ihnen lernen, schwere Zerwürfnisse von vornherein zu vermeiden?

Die Antwort lautet Ja. Zur Überraschung der Forscher zeigte sich:

Gleich und gleich gesellt sich gern? Ähnlichkeiten der Partner sind hilfreich, aber keine Glücksgarantie. Selbst wenn die Übereinstimmung 95 Prozent beträgt, bringen es Paare fertig, sich über die verbleibenden fünf Prozent in die Haare zu kriegen, bis sie sich verfeinden. Umgekehrt fanden die Wissenschaftler jede Menge glückliche Paare, wo Mann und Frau geradezu Gegensätze verkörpern. Sie kamen zum Beispiel aus verschiedenen Kulturen oder Religionen. Das Geheimnis: nicht auf die mitgebrachte Ähnlichkeit kommt es an, sondern auf die Übereinstimmungen, die beide während ihrer Beziehung gemeinsam entwickeln.

Verträgliche Charaktere fördern den Umgang miteinander, aber auch sie garantieren kein Liebesglück. Ernsthafte, humorlose und cholerische Temperamente führen etwa ebenso viele stabile Beziehungen wie die sonnigen Gemüter. Das Geheimnis: auf die Einstellung kommt es an. Der eine mag es vielleicht, wenn sein Partner tolerant und humorvoll ist. Einen anderen bringt genau das auf die Palme. Er wünscht sich jemanden mit klarem Standpunkt, der sich über Probleme nicht mit ein paar Scherzen hinwegsetzt.

Auch die äußeren Umstände sind nicht entscheidend. Ungünstige Verhältnisse können ein Paar gegen die Außenwelt zusammenschweißen. Sobald sich aber die Situation bessert, brechen die bis dahin verdrängten Konflikte zwischen den beiden hervor. Das Geheimnis: ein echtes Wir-Gefühl beruht auf gemeinsamen Zielen. Nicht nur auf einer aus der Not geborenen Solidarität. Die bricht zusammen, sobald der Druck von außen nachlässt.

Glückliche Paare fühlen sich nach Jahren noch eng verbunden, weil sie die Geheimnisse einer starken und dauerhaften Liebe kennen. Woher haben sie diese Kenntnisse?

  • Einige haben dieses Wissen aus ihrer Kindheit. Sie sind in glücklichen Familien aufgewachsen und leben so, wie sie es bei ihren Eltern beobachtet haben. Leider sinkt die Zahl der Heiratenden, die auf solche Erfahrungen zurückgreifen können. Immer mehr kommen aus Scheidungsfamilien. Selbst wer aus glücklichen Familien kommt, muß umlernen: inzwischen haben sich die Rollenerwartungen geändert. Frauen engagieren sich im Beruf, Männer können sich nicht länger aus Haushalt und Erziehung heraushalten.
  • Manche lernen aus leidvoller Erfahrung. Nach mehreren gescheiterten Beziehungen werden die Erwartungen realistischer. Beim nächsten Partner versucht man, frühere Fehler zu vermeiden. Leider genügt das oft nicht um zu wissen, wie man es diesmal richtig macht.
  • Manche greifen auf die positiven Erfahrungen glücklicher Paare zurück. Warum klappt bei denen, was bei uns nicht funktioniert? Das ist auch der Weg, den das Buch "Die 10 Geheimnisse ewiger Liebe" anbietet.

Glückliche Paare verlassen sich nicht auf die Hoffnung "Es wird schon irgendwie alles gut gehen". Sie warten nicht, bis die ersten Gewitterwolken den Horizont verdunkeln. Sie schaffen von vornherein eine Basis, die allen Unwettern standhält. Mit Spaß, mit Zuneigung und Verständnis für die individuellen Eigenheiten des andern. Alle Studien, die stabile Paare erforschten, zeigten: Es sind immer dieselben 10 Gesetze, die sie in ihrem Liebesleben verwirklichen. Sie beinhalten die Kunst, ein Wir-Gefühl aufzubauen und sich offen, aber liebevoll zu streiten – statt eine falsche Harmonie vorzutäuschen. Denn die würde die Konflikte nicht beseitigen, sondern den Sprengstoff nur solange verbergen, bis eines Tages ein Superkrach die Illusion zerstört. Dazu gehört auch, über Erwartungen und Träume zu sprechen. Regelungen für den Umgang mit Geheimnissen, Bedürfnissen nach Nähe und Distanz zu finden. Wie dies glücklichen Paaren gelingt und wie sie von ihren Erfahrungen für Ihr eigenes Glück profitieren können, verrät Ihnen unser Autor in seinem Buch:

Dr. Frank Naumann: Die 10 Geheimnisse ewiger Liebe. Krüger Verlag, Frankfurt/M. 2003. EUR 17,90.

Zu bestellen hier.

Weitere Informationen zum Buch .

März 2003 © by www.berlinx.de

zur Druckversion

In Partnerschaft mit
Amazon.de

LOVEPOINT - Liebe oder Seitensprung? - Click it

in
bis EUR Zimmer
copyright by Axel Hörnig
Dauerkrieg oder neue Verständigung?  
Am Anfang war die Frau  
Frauen reden, Männer handeln?  
Frau und Mann 2000  
Mann/Frau dringend gesucht!  
Verführung.  
Ewig währt der Seitensprung  
Zicke contra Macho  
Heulsusen und Prügelknaben  
Mimose trifft Rambo  
Sex oder Liebe  
Zärtlichkeit und Leidenschaft  
Männliche Logik und weibliche Intuition  
Mann oder Frau – wer ist gesünder?  
Für sie die Pille – für ihn die Spritze  
Führung ist gefragt  
Mit Fleiß und Ellenbogen  
Frau am Steuer  
Pubertät  
Wechseljahre und Midlifecrisis  
Das Harry-und-Sally-Syndrom  
Flirt, Anmache, Belästigung  
Der Kuß  
Aphrodisiaka  
Orgasmus  
„Das kannst du sowieso nicht verstehen!“  
Wochenendehen und andere Fernbeziehungen  
Naschkatze und Fleischwolf  
Frauenmangel und Männerüberschuß  
Geschlechtshormone und Altern  
Nähe und Distanz  
Lüge und Täuschung  
Geheimnisse  
Romeo und Julia forever!  
Heiraten  
Flirten  
Liebe online  
Methusalem ist weiblich  
Blitzschlag und Hornissenstich  
Haare  
Machtspiele  
Weshalb Frauen anders ticken und Männer nicht wissen wollen, warum  
Wenn Frauen Fußball spielen und Männer Ballett tanzen  
Frauen kichern, Männer grölen  
Herrenwitze und Weiberspott  
Körpersprache von Frauen und Männern  
Frühlingsflirt  
Pokerface und Dauerlächeln  
Romantik oder Action  
Androgyn  
Wozu sind Männer da?  
Brummen und Säuseln  
Boris und Britney – mehr als Schall und Rauch  
Drei Väter braucht das Kind  
Starke Herzen sind weiblich  
Sind Männer klug und Frauen raffiniert?  
Angriffsziel Liebe (I)  
Angriffsziel Liebe (II)  
Hengst besteigt Luder  
Wer Männer und Frauen begehrt  
One-Night-Stand  
Träume und der kleine Unterschied  
Lustvoll streiten  
Der Frost-Faktor  
Schnarchen  
Als Paar übereinstimmen  
Anbaggern für Profis  
Sich verlieben  
Die magische 13  
Schönheit  
Schönheitsoperationen  
Der Duft der Liebe  
Statussymbole  
Geschenke für die Liebsten  
Ist Aberglaube weiblich?  
Multikulti Paare  
Das Kleider-Paradox  
Der weibliche Schuhtick  
Männer überzeugen  
Frauen überzeugen  
Haare oder glatt wie ein Popo  
Wie der Sex heiß bleibt  
Beziehungsterror  
Sex-Appeal  
Der Quassel­strippen-Mythos  
Die verwirrende Welt des Sex  
Allein unter Männern  
Große Kerle bevor­zugt  
Sex-Tempera­mente  
Gleich­berech­tigung in der Sprache  
Idealtyp gesucht  
Die Weichei-Falle  
Lockruf für ihn, Kom­pliment für sie  
Achtsamkeit  
Männer im Vorteil?  
Sind Frauen geheim­nis­voll?  
Der Kavaliers­effekt  
Pullover ausziehen  
Die Liebes­konkurrenz  
Rot macht Männer sexy  
Verlieben für Fortgeschrittene  
Warum macht Liebe blind?  
Trennungen  
Warum Frauen Kerzenlicht lieben  
zum Seitenanfang zur Startseite Archiv Newsletter bestellen Impressum Kontakt FAQ
 
zurück zur Startseite